FAQ

Hier findet ihr häufig gestellte Fragen – und natürlich die Antworten – rund um das Thema Jäger und Jagd.

Ihr wollt noch mehr wissen?
Dann nehmt einfach Kontakt zu uns auf.

Kontakt

Wie wird man Jäger in Deutschland?

Um einen Jagdschein zu beantragen und zu bekommen – im Fachjargon heißt es „den Jagdschein lösen“ – müsst ihr das Zeugnis einer bestandenen Jägerprüfung auf der Unteren Jagdbehörde, die für euren Hauptwohnsitz zuständig ist, vorlegen. Die Ausbildung, die euch auf die Jägerprüfung vorbereitet macht ihr bei uns in der Jagdschule Desenberg.

Die einzelnen Voraussetzungen und Prüfungen sind in den jeweiligen Bundesländern unterschiedlich, werden aber bundesweit anerkannt.

Jagdscheine gibt es als Tages-, Jahres- und Dreijahresjagdscheine, die immer aktiv vom Inhaber verlängert werden müssen.

Was bedeutet es, Jäger zu sein?

Jagdethik, Brauchtum, Leidenschaft für die Natur mit ihren Lebewesen, Verantwortungsbewusstsein.

Ein Jäger ist ein naturverbundener Mensch – er pflegt sein Revier mit den darin lebenden Geschöpfen.

Was ist Eure Bestehensgarantie?

Wir setzen voraus, dass die Teilnehmer den Willen mitbringen, die Prüfungen zu bestehen und dafür (auch außerhalb der Unterrichtszeiten) intensiv zu lernen . Wenn wir Euch das Antreten zur Prüfung empfehlen, garantieren wir auch, dass Ihr bestehen werdet. 

Solltet ihr dann wieder erwarten doch nicht bestanden haben, dürft ihr natürlich den Kurs oder entsprechende Kursteile kostenfrei bei uns wiederholen!

Was ist ein Jagdschein und wozu berechtigt er?

Für die Ausübung der Jagd braucht man einen gültigen Jagdschein, der von der Unteren Jagdbehörde des jeweiligen Hauptwohnsitzes ausgestellt wird.

Bei Jägern tritt der Jagdschein anstelle des Waffenscheins. Der Jagdschein erlaubt das Führen der Jagdwaffe zur berechtigten Jagdausübung. Auch berechtigt der Jagdschein den Jäger zum Erwerb von Jagdwaffen, die dann auf eine sog. Waffenbesitzkarte eingetragen werden.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um zur Jägerprüfung zugelassen zu werden?

Das Mindestalter sind 15 Jahre. Zudem muss ein amtliches Führungszeugnis vorliegen, welches durch die jeweilige Untere Jagdbehörde beantragt wird.

Ihr braucht einen Nachweis über die Teilnahme an einer Schießausbildung, die ihr mit uns in nahegelegenen Schießständen absolvieren werdet, u.a. auch auf dem Schießstand, an dem dann eure Prüfung stattfinden wird.

Außerdem braucht ihr (in fast allen Bundesländern) den Nachweis einer Jägerausbildung, deren theoretischen und praktischen Teil ihr in der Jagdschule und im nahegelegenen Revier mit uns erleben werdet. Darüber hinaus werdet ihr von uns in einer speziellen Schulung als „kundige Person“ ausgebildet, oftmals ist auch ein Fangjagdlehrgang Teil der Ausbildung.

Was muss ich für die Jägerprüfung wissen und können?

Je nach Prüfungsort & Bundesland gibt es leicht abweichende Regelungen.

In der Regel muss man eine schriftliche, eine praktisch-mündliche sowie mehrere Schießprüfungen absolvieren.

Die vier prüfungsrelevanten Sachgebiete sind: Wildbiologie, Jagdbetrieb, Waffentechnik und Jagdrecht.

Die Schießprüfungen erfolgen mit Büchse und Flinte, wobei auf stehende und bewegte Wildscheiben, Tontauben oder Kipphasen aus Metall geschossen wird.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert in der Regel mind. 100 Stunden Theorieunterricht sowie darauf aufbauende Praxisstunden, z.B. im praktischen Jagdbetrieb, Wildbiologie,  Waffenkunde und -handhabung, etc.

In unserer Jagdschule Desenberg bieten wir euch verschiedene Kursmöglichkeiten an wie z.B. zweimal wöchentlich Abendkurse über einen längeren Zeitraum, Kompaktkurse und natürlich Individualcoaching.

Sprecht uns einfach an – gerne finden wir für euch die passende Lösung.

Die Jägerprüfung findet üblicherweise kurz nach Kursende statt.

Was passiert, wenn jemand die Prüfung trotz persönlicher Anstrengungen nicht besteht?

Das ist kein Problem – wir garantieren, dass ihr die Prüfung besteht!

Sollte es Probleme geben, dürft ihr den entsprechenden Kurs oder Kursteil kostenfrei bei uns wiederholen und erneut zur Prüfung antreten.